7s2_navigation
 
7s2_frame-head

EINLEITUNG

Nach dem großen Erfolg von 2012 mit der Show „Das Märchen der Sieben Schwerter“ präsentieren die Ritter der Burg Satzvey nun 2013 den zweiten Teil der Geschichte um die sieben Erben des Königreiches.

Durch diese Seiten möchten wir versuchen, all Jenen, die sich für die ganze Geschichte um die sieben Schwerter interessieren und Fragen haben, diese zu beantworten, indem hier Informationen rund um die Geschichte von 2012 und die Geschichte von diesem Jahr aufgeführt sind. Nachfolgend werden hier auch Hintergründe erläutert, die weder im Film, noch in der Show vorkommen.

Um die meist gestellte Frage direkt zu beantworten: man muss weder die zugehörigen Filme, noch den ersten Teil gesehen haben, um der Geschichte des zweiten Teils folgen zu können. Dieser schließt zwar direkt an den Ersten an, ist jedoch eine eigene Geschichte, die durchaus auch für alle „Neulinge“ nachvollziehbar und eingängig ist.

7s2_contentbox_ol
7s2_contentbox_l
7s2_contentbox_ul
7s2_contentbox_o

DIE GESCHICHTE

Der Kampf der Sieben Schwerter (2013)

Die Geschichte „Der Kampf der Sieben Schwerter“ beginnt zwei Monate nach der Krönung der jüngsten der sieben Erben, Königin Meija. Der falsche König Belphegor und sein bösartiger Hofnarr Gembler wurden von Meija und ihren Freunden besiegt und die sechs Geschwister der jungen Königin befreit.

Kurz nach der Krönung der aufrechten Königin Meija, hält etwas Böses Einzug in das friedliche Königreich. Etwas Böses, dass vor 15 Jahren vom alten König verbannt wurde. Eine schwarze Königin erhebt sich aus der lichtlosen Unterwelt und wirft einen Schatten über das ganze Land. Mit einer schier unendlich großen Armee übernimmt die schwarze Königin das friedliche Königreich und droht, alle Reiche in Krieg zu stürzen. Nun stehen die sieben Erben gemeinsam der wahren Bedrohung gegenüber, vor der bereits ihr Vater gewarnt wurde. [Kurzfilm: „Das Märchen der Sieben Schwerter“ von 2012].

“Der Kampf der Sieben Schwerter” ist der vom ersten Teil unabhängige zweite Teil der Show 2012 “Das Märchen der Sieben Schwerter”.
 

7s2_cb-foto_002
7s2_contentbox_u
7s2_contentbox_or
7s2_contentbox_r
7s2_contentbox_ur
7s2_contentbox_ol
7s2_contentbox_l
7s2_contentbox_ul
7s2_contentbox_o

PERSÖNLICHE GEDANKEN ZU DEN CHRONIKEN
DER SIEBEN SCHWERTER

Erste Ideen zur der Geschichte gab es bereits 2010. Als Rainer ZIPP Fränzen und Thorsten „Loki“ Loock dann 2011 damit begannen, besagte Geschichte aus einem Grundgedanken zu entwickeln, wussten sie noch nicht, was daraus werden würde. „Wir arbeiteten mit dem Wunsch, etwas Neues zu erschaffen und uns nicht an historische Konventionen zu knüpfen. Wir wollten unseren Zuschauern, unseren Fans und auch uns selbst etwas Neues bieten, das es so in den letzten 35 Jahren auf Burg Satzvey noch nicht gegeben hat“, so Regisseur und Drehbuchautor Thorsten „Loki“ Loock.
 

DIE AUSSAGE

Die Idee um ein märchenhaftes Königreich wurde in tage- und nächtelanger Arbeit zu einer neuen Welt, aus der wir euch nun erzählen möchten. Was hierbei enorm wichtig ist, ist der Grundgedanke der Geschichte: “Du kannst alles erreichen, was du erreichen möchtest, wenn du es wirklich willst und für deine Ideale einstehst. Auch der oder die Kleinste von uns kann etwas bewegen, also lass dir niemals sagen, was du nicht kannst – glaube vielmehr an das, was du kannst!” [Titelsong zum Märchen der Sieben Schwerter (2012): “Thread of Time” von Erdenstern].

“Diese Aussagen sind keineswegs etwas neues. Aber genau diese Grundgedanken sind es, die mich bewegen und inspirieren“, so Thorsten „Loki“ Loock. “Nicht nur unseren erwachsenen Zuschauern wollen wir diese Gedanken deutlich machen. Es ist uns auch ein wichtiges Anliegen, den Kindern, die unsere Show besuchen, etwas mit auf den Weg zu geben und ihnen diese Gedanken näher zu bringen.“

Es ist es jedes Mal wieder eine große Herausforderung, eine Geschichte zu schreiben, die sowohl Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen berühren und inspirieren soll. Doch dank all dem Feedback und den zahlreichen E-Mails, die wir 2012 von unseren Zuschauern nach der ersten Show erhalten haben, wissen wir, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Dafür möchten wir uns herzlich bei allen bedanken, die sich einbringen und uns mit ihrer Kritik weiterhelfen und natürlich bei all jenen, die unsere Shows besuchen und uns die Chance geben, unsere Geschichte zu erzählen.

7s2_cb-foto_001
7s2_contentbox_u
7s2_contentbox_or
7s2_contentbox_r
7s2_contentbox_ur
Die Ritter der Burg Satzvey Entertainment 360 Patricia Gräfin Beissel GmbH

Die Ritter der Burg Satzvey sind eine Produktion von Entertainment 360 und der Patricia Gräfin Beissel GmbH
“Das Märchen der Sieben Schwerter” und “Der Kampf der Sieben Schwerter” © Entertainment 360

Konzeptfotos: Thorsten “Loki” Loock, Konzeptzeichnungen: Katharina Wetz,
Logodesign “Der Kampf der Sieben Schwerter”: Mario Kaspers & Thorsten “Loki” Loock
Fotos mit freundlicher Genehmigung von Feenstaub Entertainment

© aller selbst erstellten audiovisuellen Inhalte, Texte und Grafiken: 2013 Thorsten “Loki” Loock, Entertainment 360
Copyright © 2013 Entertainment 360. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum